DABaby

Das etwas andere Baby-Tagebuch

Die erste “echte” Krankheit

June 20th, 2008 by mama

hat Seraphin ereilt. Mal abgesehen von Koliken oder Kieferschmerzen (durch Zähne, die sich hinterhältig in den Kiefer schleichen aber noch nicht rauskommen wollen) hat es Seraphin das erste Mal so richtig erwischt. Er hat einen richtig fiesen Durchfall, offenbar ein Virus, der hier gerade unter Kindern grassiert. (Wenigstens das hat er von der Mama: Er nimmt gleich den ersten Magen-Darm-Virus mit.)

Nachdem eine Audienz bei Papst Kinderarzt verwehrt wurde (”wir können hier nichts für ihn tun, das ist ein harmloser Virus, bei Verschlimmerung wieder melden”), haben wir wenigstens einige gute Tipps zur Behandlung mitbekommen, so dass er heute schon wieder auf dem Weg der Besserung zu sein scheint. *klopfaufholz*

Und an dieser Stelle gleich zweimal dickes Lob:

1. an Seraphin… obwohl heftiger Durchfall nur mäßiges Quengeln und Weinen. Zudem hat er offenbar das Buch “Saubermachen leicht gemacht” gelesen: Da er so gerne mit seinen Füßen spielt, kann man ihn prima und schnell saubermachen (zum Glück, denn wenn man etwa stündlich bis noch öfter wickelt, wird man mal eben kirre.)

2. an die tollen Windeln der LIDL-Hausmarke Toujours… obwohl Durchfall wie Wasser - in wirklich ziemlichen Ausmaßen, kein Overflow, kein Durchtropfen, absolutes Dichthalten! Man munkelt ja auch hinter vorgehaltener Hand, dass es sich dabei um die Billigmarke von Pampers handelt (baugleich mit Pampers). Ja, schon erstaunlich, worüber man sich als Elternteil so freuen kann… Windeln… zum Glück habe ich meistens einen Windelvorrat zuhause.

Aber schon erstaunlich, Seraphin steckt das wirklich gut weg (und ist auch von seinen Kicher- und Lächelallüren zwischendurch nicht wirklich abzuhalten), nur die Erwachsenen machen sich Sorgen.

2 Responses

  1. Diana

    Na, wie geht’s dem kleinen Mann mittlerweile? Hat er seinen Durchfall überwunden? Wir wünschen ihm auf jeden Fall gute BEsserung.

  2. Mama

    Huhuh!
    Nein leider nicht :-( Deshalb waren wir heute beim Kinderarzt und haben nun ein Medikament mitbekommen. Immerhin scheint er aber noch keine Anzeichen einer Dehydrierung zu zeigen, der Kinderarzt war sehr zufrieden mit Seraphins Allgemeinbefinden (kein Wunder: Angelächelt, angeschrien, angepinkelt - Arzt naß, Kind OK). Wenn sich der Durchfall bis Freitag nicht gelegt hat, dann müssen wir nochmal hin. Toi toi toi.

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.